Stomleitungen

Netzanschluss Biogas

Erforderliche Angaben

Für den Netzanschluss einer Bioerdgasanlage nach der GasNZV müssen Sie ein schriftliches Netzanschlussbegehren bei uns einreichen. Bitten senden Sie hierzu das ausgefüllte Datenblatt zur Einspeisung von Biogas an die folgende Adresse:

Energieversorgung Rottenburg am Neckar GmbH
Siebenlindenstraße 19
72108 Rottenburg am Neckar

Nach Eingang der Unterlagen erhalten Sie von uns innerhalb einer Woche eine Mitteilung, ob zusätzliche Unterlagen nachzureichen sind. Ab Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bei uns, werden wir Ihnen innerhalb von zwei Wochen die durchzuführenden Prüfungen und die dafür anfallenden Kosten mitteilen. Sobald Sie die Vorschusszahlung in Höhe von 25 % der dargelegten Kosten für die Prüfungen geleistet haben, werden wir Ihnen innerhalb von 3 Monaten das Ergebnis unserer Netzanschlussprüfung schriftlich mitteilen.

Einen Netzanschlussvertrag Biogas werden wir Ihnen zeitgleich mit unserer Mitteilung über die Netzanschlussprüfung vorlegen. An diesen halten wir uns drei Monate gebunden. Danach sind wir berechtigt, die reservierte Kapazität anderweitig zu vergeben.

Nach Unterzeichnung des Netzanschlussvertrages beginnen wir mit der Planung des Netzanschlusses.

Bezüglich des von Ihnen geplanten Netzanschlusspunktes werden wir nach Möglichkeit Ihren Wünschen nachkommen. Falls der von Ihnen gewünschte Netzanschlusspunkt von uns nicht realisiert werden kann, werden wir Ihnen die Gründe benennen einen alternativen Anschlusspunkt im Rahmen der wirtschaftlichen Zumutbarkeit vorschlagen.

Der Netzanschlussvertrag wird nur wirksam, wenn inerhalb von 18 Monaten nach Unterzeichnung mit dem Bau der Biogasanlage begonnen wurde.

Rechtzeitig vor Fertigstellung der Anlage werden wir Ihnen einen Einspeisevertrag Biogas zukommen lassen.

Nach Fertigstellung der Anlage und Unterzeichnung des Einspeisevertrages Biogas können Sie dann Biogas in das Netz der Energieversorgung Rottenburg am Neckar GmbH einspeisen.

Hallo, wie können wir Ihnen helfen?